MTG Group logo
Mehr Sicherheit. Mehr Erfolg. Mehr vom Leben.

Familienexterne Nachfolge


- Oftmals eine gute Alternative -

"Eine familienexterne Nachfolgelösung muss interdisziplinär betreut werden. Betriebswirtschaftliche,
rechtliche und psychologische Aspekte genießen eine gleichwertige Bedeutung für den Erfolg."
(Dipl.-Kfm. Stefan Schwindl, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater)

Wo früher die Kinder meist selbstverständlich dem Traditionsgedanken gefolgt sind und das Familienunternehmen fortgeführt haben, gewinnt die familienexterne Unternehmens-nachfolge zunehmend an Bedeutung.

Sofern innerhalb der Familie kein Nachfolger bereit, befähigt oder gene­rell vorhanden ist, sollten folgende Alternativszenarien frühzeitig in Be­tracht gezogen werden:

  • Verkauf des Unternehmens
  • Verpachtung des Unternehmens
  • Übertragung auf das bisherige Management
    (Management Buy-Out)
  • Übertragung auf ein externes Management
    (Management Buy-In)
  • Errichtung einer Stiftung und Einbringung des Vermögens

Jede der genannten Varianten hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Un­sere erfahrenen Berater helfen bei der Wahl des richtigen Weges und achten darauf, dass die Interessen des Unternehmers zu jeder Zeit ge­wahrt werden.

Weitere Informationen zum Thema Unternehmensnachfolge
im Mittelstand:

Unsere gesamte Broschüre zum Download:

Sie haben Fragen zum Thema Familienexterne Nachfolge?

Ihre Ansprechpartner freuen sich über Ihre Kontaktaufnahme!


Stefan_Schwindl

Dipl.-Kfm.
Stefan Schwindl
Wirtschaftsprüfer/Steuerberater
Partner


+49 9441 2970-0
stefan.schwindl@mtg-group.de



Ingo_Gramling



Ingo Gramling
angestellter Rechtsanwalt

+49 941 208645-0
ingo.gramling@mtg-group.de



Unternehmensnachfolge


Insolvenzberatung


Internationaler
Service


Kommunalberatung


Energiewirtschaft


Digitalisierung