MTG Group logo
Mehr Sicherheit. Mehr Erfolg. Mehr vom Leben.

Aktuelles

Vorschau 4. Regensburger Wirtschaftsforum

Bereits zum 4. Mal richtet die MTG Wirtschaftskanzlei ein Regensburger Wirtschaftsforum aus. Die diesjährige Veranstaltung steht dabei ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums der MTG Wirtschaftskanzlei.
Die Veranstaltung wird am 21. September 2017 in der Continental Arena in Regensburg stattfinden. 
Den Impuls für die spannende Unterhaltung beim Get-together liefert in diesem Jahr mit Stefan Kuntz der Trainer der U-21-Nationalmannschaft, die im Juni 2017 den Europameister-Titel gewann. Er zieht Parallelen zwischen dem Leistungssport und den Herausforderungen, vor denen Unternehmer und Führungskräfte tagtäglich stehen. „Mit Herzblut zum Erfolg“ ist eine inspirierende Keynote, zu der wir ganz herzlich einladen.
Es erwartet Sie eine interessante Veranstaltung!



Tag der Unternehmensnachfolge

Am 21. Juni 2017 fand am Golfplatz Deutenhof der „Tag der Unternehmensnachfolge“ statt. Von Seiten der MTG Wirtschaftskanzlei war Rechtsanwalt Alexander Rappl als Referent zum Thema Notfallvorsorge im Unternehmen gesetzt. Das Ziel der Veranstaltung sowohl den Seniorunternehmern, als auch den Übernehmern in Workshops Einblicke in Themen zum Gesellschaftsrecht, Erbrecht und Steuerrecht rund um die Unternehmensnachfolge zu geben und dazu anhand von Praxisvorträgen aufzuzeigen, wie eine Unternehmensnachfolge gelingen kann, wurde mit über 170 Teilnehmern umfassend erreicht. Die hohe Teilnehmerzahl hat wieder mal gezeigt, dass das Thema Unternehmensnachfolge immer präsenter wird.

www.projektberatung.hwkno.de/artikel/die-nachfolgelotsen-76,0,8852.html


Die MTG beim Europa Kongress der AGN in Ungarn

Als langjähriges Mitglied einer der weltweit führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsnetzwerke nahm die MTG auch dieses Jahr wieder am Europa-Kongress der AGN vom 8. bis zum 10. Juni in Budapest teil. Vertreten wurde die MTG dabei durch WP/StB Dr. Bernd Waffler, Managing-Partner der Kanzlei, StB Georg Weishaupt, Head of International Tax der MTG, sowie CA Ted Heaslip, Leiter des International Office der MTG.

Im geschichtsträchtigen Umfeld der ungarischen Hauptstadt wurde die Zeit genutzt, sich betreffend aktueller steuerlicher Entwicklungen in den jeweiligen europäischen Mitgliedsländern zu informieren, diesbezügliche grenzübergreifende Beratungsansätze zu entwickeln, sowie bestehende Kontakte zu pflegen und neue Ansprechpartner für kundenspezifische Problemstellungen besser kennenzulernen. Auf großes Interesse stießt dabei der Vortrag von Nicole Suk, Principal bei der US-amerikanischen AGN-Partnerfirma Windham Brannon, die als Gastrednerin zum Thema „US Holding Company Structure“ referierte. Ebenfalls auf sehr positive Resonanz stieß der Vortrag des Head of International Tax der MTG, StB Georg Weishaupt, welcher angesichts der typischen internationalen Struktur eines deutschen Mittelständlers eine Reihe grenzüberschreitender Problemfelder erläuterte und hierbei auch auf Schnittstellen-Problematiken mit Bezug zu den USA einging. 

Der Kongress wurde allseits als großer Erfolg wahrgenommen, mit der Zusage eine ähnliche Zusammenkunft im Jahr 2018 in der schottischen Hauptstadt Edinburgh erneut abzuhalten.

MTG hält Gastvorlesung an der OTH Regensburg

Die MTG Wirtschaftskanzlei ist langjähriger Partner der OTH Regensburg und legt viel Wert auf die Verbindung von Praxis, Theorie und Lehre.

Im Rahmen einer Gastvorlesung bei Prof. Dr. Jürgen Schöntag im Fachbereich Finanzierung referierte WP/StB Dr. Bernd Waffler über Unternehmensbewertung und Unternehmenstransaktionen in der Praxis. Dabei wurden besonders die "personenzentrierten Unternehmenswerte" bei Mittelstandsunternehmen untersucht, die die Arbeitskraft und die Erfahrung der jeweiligen Inhaber beinhalten. Am Beispiel der Discounted-Cash-Flow-Methode (DCF) wurde erläutert, wie die Risiken von spezifischen Unternehmenswerten aus Käufer- oder Verkäufersicht abgebildet werden können.

Dr. Waffler führte insbesondere aus, dass der Erfolgt mittelständischer Unternehmenstransaktionen von interdisziplinär tätigen Teams abhängig ist. Anhand einer Fallstudie wurde der gesamte Projektverlauf von der Unternehmensbewertung über die einzelnen Verhandlungsphasen bis hin zur Erstellung der erforderlichen Unternehmenskaufverträge dargelegt.

Die gut besuchte Veranstaltung endete mit einem regen Erfahrungsaustausch. Folgeveranstaltungen sind geplant.